Maisach 10 „Metzgerjackl” auch „Metzgerclement”, „Metzgerhans” heute: Kirchenstraße 9 Grundherr: Kirche Maisach, 1/8 Gütl Das „Metzgerjacklgut”, Plannummer 22, Wohnhaus mit Stall und Stadl, dann Hofraum und Wurzgarten, Plannummer 21 Grasgarten mit Backhaus. 1696 heiraten Adam Grainegger, Sohn des Wirtes Christian und der Maria die Maria Lachmayr von Allach 1699 heiraten Johann Grainegger, Sohn des Wirtes Christian und der Maria, Maria Huber, Tochter des Augustin Huber und der Rosina. Um 1743 heiratet Michael Grainöcker, Sohn des Johann und der Maria, Apollonia Schneider. 1781 heiratet Jakob Greinegger Maria Hofner von Frauenberg. 1812 heiratet Victoria Grainegger Clemens Spanruft von Lindach. 1855 übernimmt Georg Spanruft und Crescentia von den Eltern Klement und Barbara Spanruft um 3.990 fl. das Anwesen. 1879 erfolgt die Übergabe an Theresia Spannruft, welche 1879 den Müllerssohn Dionys Kellerer von Maisach heiratet. Kellerer bauen 1926 ein neues Haus, Maisach 183. 1926 wurde das Anwesen für 33.500 Goldmark verkauft an die Bayerische Siedlungs- und Landbank GmbH in München. Diese tauscht gegen das Anwesen von Josef und Katharina Eisenmann von Pasenbach. 1932 ersteigert die Politische Gemeinde Maisach für 10.000 RM das Anwesen. Diese verkauft für 9.000 RM weiter an Johann und Katharina Steinherr von Esting. Heute sind die Gebäude abgebrochen, das Gelände ist unbebaut.