Maisach 14 „Schulfond” heute Kirchenparkplatz Das „Schulgütl”, Plannummer 34 Wohnhaus mit Stall und Stadl, das Schulhaus, dann Hofraum und Wurzgärtl. Plannummer 27 Gras- und Wurzgarten, der Schulgarten. Das Schulhaus wurde 1833 neu errichtet bzw. umfangreich umgebaut. Die Schulsäle wurden benutzt bis 1955. Das Schulhaus wurde 1980 abgebrochen und der heute noch bestehende Parkplatz angelegt. Die landwirtschaftlichen Gründe gehörten zur „Mesnerdienststiftung” und konnten vom jeweiligen Mesner bewirtschaftet werden. Zuletzt übernahm diese Arbeit der Mesner Ludwig Böck bis ca. 1958.