Maisach 20 ½ heute Hauptstraße 3

Plannummer 46
½ Stadl, MaschinenStadl, Remise und Hofraum transferiert von Hausnummer Maisach 20.

1905 erfolgt der Umbau des Stadls in ein Wohnhaus.
1906 vertauscht Michael und Maria Fink, einschließlich Maisach 20, an den Sägmühlbesitzer Christoph Eberle in Schlegelmühle.
1906 ersteigert für 34.405 Mark an Strobl Ignaz, Hofmann Jakob und Rapp Christian mit Anwesen Nr. 20. Alleineigentümer werden Ignaz und Magdalena Strobl, früher Maisach 69.

Strobl Ignatz, * 28.07.1866, †23.03.1923
I. oo 10.01.1898 Kellerer Magdalena, Gütlerstochter von Oberbernbach, * 03.07.1864, †02.11.1909
II. oo 25.01.1910 Peller Katharina, * 25.10.1874, †22.06.1969

1928 Übergabe um 25.000 GM an den Stiefsohn Ignaz Strobl. Strobl Ignaz, * 25.09.1898, †21.04.1956 oo 24.07.1928 Garhauser Theres, Gütlerstochter von Welshofen, * 06.10.1904, †24.07.1947