Maisach 34 „Lindermaier” heute Hauptstraße 19

Grundherr: Kirche Maisach, 1/8 Gütl

Der Rest des „Lindermaiergütl”, Plannummer 75
Wohnhaus mit Stall und Stadl, Wagenremise, Holzhütte und Hofraum mit Wurzgarten,
Plannummer 76 Grasgarten mit Backhaus

1644 erwirbt Nicolaus Gelb von Georg Neumayr das Gütl. Gelb heiratet Anna.
Die Witwe Anna heiratet den Wagnerssohn Matthias Lindtmayr von Palsweis um 1683.
1667 erwirbt Gelb von Adam Mayr um 196 fl. zusätzlich eine Söldenbehausung, der Kirche Maisach grundbar.
1698 Benno Gelb heiratet Elisabeth Graf von Mammendorf.
1730 Georg Gelb heiratet Maria Braunmüller von Lindach.
1761 heiratet Bernhard Klas von Emmering Magdalena Gelb.

1800 übernimmt Sohn Thomas von Vater Leonhard um 300 fl.
Er heiratet Maria Sieber, Häuslerstochter von Rottbach.
1845 übernimmt Georg Glas von Vater Thomas Glas um 1.300 fl. das Gütl.
Er heiratet Rosalia Hörmann von Olching. Glas ziehen nach Maisach 101.

1880 um 12121 Mark 43 Pfennig verkauft an Glas Jacob und Katharina, Zieglerseheleute in Hofhegnenberg.
1886 für 11.000 Mark verkauft an Johann Schaber, Käsereibesitzer in Landsberg.
Johann Schaber tauscht gegen das Anwesen Landsberied 49 von Josef und Maria Schaber; 1887 für 3.000 Mark zwangsversteigert an Johann Schaber, Käsereibesitzer in Landsberg. Dieser verkauft 1887 für 6.500 Mark an Josef und Rosina Wagner.

Wagner Joseph, *14.03.1843 in Baindlkirch †11.07.1911
oo 27.09.1880 in Mering Straucher Rosina, *21.04.1848 †04.03.1926
Kinder:
Joseph *07.06.1883
Maria *1894 †24.06.1895
Crescenz *20.02.1885
Sophie *17.12.1887 oo 1912 Nebelmaier, Allach
Rosina *17.02.1889
Catharina *09.05.1891 oo 1924 Hammer, München

1925 erfolgt die Übergabe an Sohn Josef Wagner.
Wagner Josef, *07.06.1883 in Mering †03.05.1961
oo 24.11.1919 Fürsicht Anna, Ökonomiebaumeisterstochter von Langwied, *12.10.1898 in Pasing †24.02.1974

Wohnhausneubau 1993.
Die Landwirtschaft wird noch betrieben.