Maisach 43 „Hefemann”, auch „Hopfenhaus” heute Überackerstraße 19

Grundherr: Brauerei Maisach, 1/16 Gütl

Das „Hefenmanngütl”, Plannummer 102
Wohnhaus, Stall und Stadl, Holzhütte, Hofraum und Wurzgarten
Plannummer 103 Grasgarten mit Backhaus

Um 1650 Johann Albl.
1668 heiratet Georg Gotthard von Emmering die Witwe Maria Albl.
Der Witwer Georg heiratet 1671 Catharina Neumaier.

1729 heiratet Joseph Winth Maria Mayr von Maisach.
1772 heiratet Johann Winth die Witwe Regina Dapplander.
Der Witwer Johann heiratet später Regina Parth von Rottbach.
1800 übernimmt Anton Wind von seinem Vater Johann.
1807 heiratet Anton die Rosina Huber, Tochter des Jacob und der Maria von Maisach 32.

1849 Simon Wind und Eva Steerz von Anton Wind um 1.800 fl. übernommen.
1878 Übergabe um 20 000 Mark an Simon Wind.
1881 verkauft für 16.600 Mark Simon Wind an den Kaufmann Josef Stößel in München.
Dieser vertauscht gegen das Anwesen Maisach 11 des Blum Roman und Monika geb. Kinader.

1881 erwirbt Joseph Kellerer das Anwesen von Lazarus Einhorn für 7.000 Mark.
Als Verwalter wird Martin Kellerer, Bruder des Joseph Kellerer und Kreszenz Hörmann ansässig.
1908 Übergabe für 14.425 Mark an Mathias und Katharina Kellerer.
Kellerer Matthias, *16.02.1868 in Mammendorf, †11.12.1944
oo 07.04.1908 Seemüller Katharina, Gütlerstochter von Waltenhofen, *07.11.1880 †07.04.1908
Kinder:
Viktoria *08.03.1909 †22.03.1909
Matthias *22.02.1910 oo 1930 März, Maisach
Catharina *29.04.1911 oo 1937 Bölt, Maisach
Joseph *14.05.1912 oo 1941 Fritsch, Kirchenbirk
Franz Xaver *25.05.1913 oo 1937 Ottenberger, München
Ludwig *07.07.1914 Hoferbe
Creszenz *27.12.1917 †01.02.1919.

1938 Übergabe an den Sohn Ludwig Kellerer.

1976 wird nach Brand Stall und Wirtschaftsgebäude wieder aufgebaut.
Die Landwirtschaft wird noch betrieben.