Maisach 5 „Mühljackl”, „Mühlfranzl” heute:
Bahnhofstraße 2

Grundherr: Hofmark Kammerberg, 1/16 Gütl

Das „Mühljacklgütl” Plannummer 11
Wohnhaus mit Stall und Stadl, Holzremise und Hofraum.

Um 1662 Michael Khemeter.
1680 heiratet Vitus Khemeter Maria Treutterer von Traubing.
1693 heiratet die Witwe Maria Khemeter Johann Schlammerl von Maisach 1.

1724 heiraten Michael Schlammerl und Helena Kellerer. Der Witwer heiratet 1727 Barbara Führer und 1731 Agnes Klotz von Germerswang und zum viertenmal Maria Schlamerl von Maisach 1.
Um 1756 heiratet Maria Schlammerl Johann Mayr. Die Witwe Mayr heiratet 1761 Franz Wunderer von Malching. Der Witwer Wunderer heiratet Barbara Dilger. Die Witwe Barbara heiratet Franz Hascher.
Um 1836 heiraten Michael Kern und Maria Hascher.

1861 erwerben Jakob und Magdalena Niedermair das Anwesen für 3.560 fl. Die Niedermaier kommen auf Maisach 42.
1871 verkauft für 1.000 fl. an Simon und Katharina Heigl.
1874 wird das Anwesen verkauft für 2.045 fl. an Benedikt und Josefa Buchner.

Diese verkaufen 1876 für 3.428,57 Mark an Michael und Therese Scheibenbogen.
1895 Übergabe um 4.875 Mark an Tochter Maria Scheibenbogen und den Gütler Johann Kandler. Die Kandlers verziehen nach Egenhofen.

1904 wird das Anwesen für 8.500 Mark verkauft an den Wagner Paul Zehetmeier.
Zehetmeier Paul, Wagner, *25.07.1873 Aufhofen BA Wolfratshausen, †16.04.1936
I. oo 13.02.1898 Germerswang
Thurner Theres, Gütlertochter *06.10.1877 Germerswang, †21.01.1926
Kinder:
Paul *04.04.1900 Hoferbe
Elisabeth *23.01.1904
Martin *27.10.1909
II. oo 1928 Witwe Josepha Löschberger.

1928 übergeben an den Sohn Paul Zehetmair. Zehetmair Paul, *04.04.1900 oo 06.06.1928 Wörl Rosina, *26.10.1899 Diepoltshofen

1951 Einstellung des landwirtschaftlichen Betriebes.
Es wurde eine Wagnerei und später eine Schreinerei betrieben.
Heute Drogeriefachmarkt.