Maisach 54 „Schwabseidl” heute Estinger Straße 1

Grundherr: Stift Habach, ½ Hof

Der Rest des Schwabseidlhofs”, Plannummer 130
Wohnhaus mit Stall und Stadl, Kellerhäusl, Wagenremise und Hofraum Plannummer 131 Gras- und Wurzgarten mit Backhaus

Michael und Barbara Seidl.
1680 heiraten Melchior Seidl und Catharina Lechner.
1717 heiraten Simon Seidl und Maria Lindinger von Galgen.
1740 heiraten Joseph Seidl und Maria Metzger.
Der Witwer heiratet um 1745 Maria Dexl und 1764 Maria Egenhofer.
1773 heiraten Georg Seidl und die Witwe Elisabeth Reiwold von Unterschweinbach.
Der Witwer heiratet 1784 die Witwe Ursula Egenhofer.

1783 heiraten Christoph Schulz und Catharina Wöhrl von Mittelstetten.
Der Witwer heiratet 1796 Agnes Jais von Esting.
1819 heiraten Eusebius Schulz und Maria Greif von Oberlappach.

1848 heiraten Joseph Huber von Maisach 77 und Magdalena Schulz.
Die Witwe heiratet 1851 Mathäus Oswald von Esting.
1883 Übergabe an Sohn Johann Oswald für 13.000 Mark.
Johann heiratet Rosina Pollinger, Schuhmacherstochter von Welshofen.
1920 Übergabe an Johann Oswald und Katharina.
Johann heiratet 1920 Katharina Öttl, Gütlerstochter von Bergkirchen.

Am 01.08.1890 brannte die erst um 1883 erbaute Stallung nieder, das Haus wurde „zerrissen”. Kinder hatten zum Äpfelbraten Feuer gemacht.

Die Landwirtschaft wurde 1956 von Thomas Schneider eingestellt.