Maisach 56 ”Kretzler” heute Estingerstraße 5

Grundherr: Kirche Maisach, 1/16 Gütl

Das „Kretzlergütl”, Plannummer 134
Wohnhaus mit Stall und Stadl, Wagenremise, Hofraum und Wurzgarten
Plannummer 135 Grasgarten mit 2 Holzhütten und Backhaus

1646 Khrezler Georg, Schneider.
Um 1662 heiraten der Weber Andreas Stöckl und Maria.
Um 1723 heiraten der Weber Jakob Stöckl und Scholastika Leistner von Eglfing.
Um 1715 heiraten Georg Egenhofer und Regina Vest von Überacker.
Um 1730 heiraten Martin Egenhofer von Piperg und Catharina Hirner von Galgen.
1758 übergibt die Witwe Catharina ihrem Sohn Joseph Egenhofer das Gütl um 150 fl.
Er heiratet Maria Angermeier von Welshofen.
1759 heiraten der Witwer und Maria Probst von Geisenhofen.
Der Witwer heiratet um 1777 Ursula Näßl von Esting.

Die verwitwete Ursula heiratet 1784 Georg Seidl.
1816 heiraten Korbinian Kandler von Einsbach und Magdalena Seidl.
Der Witwer heiratet 1835 Maria Beck.
1852 heiraten Michael Fritz und Theres Kandler.
Sie errichten 1863 ein neues Anwesen, Maisach 56 und verkaufen an Lorenz Grundler für 1.500 fl.

1884 wird für 5.000 Mark an Xaver Grundler übergeben.
Er heiratet 1884 Rosina Eger, Gütlerstochter von Einsbach.
Diese verkaufen 1894 für 6.850 Mark an Gregor und Maria Gebhardt.
Gregor heiratet Maria Hörmann von Überacker.
1939 verkauft die Witwe Maria für 8.500 RM an Lorenz Schanderl, Gastwirt und Metzger von Hauptstraße 24 (Wirt des Bräustüberls).

Die Landwirtschaft wurde um 1935 von Familie Gregor Gebhart aufgegeben.