Maisach Nr. 70 ½

Das „Stumbaumanwesen” Plannummer 180 Wohnhaus mit Stall und Stadl und Hofraum
Plannummer 181 Grasgarten
Gesamtbesitz 10,05 Tagwerk.

1861 erwarb der Zimmermann Xaver Stumbaum und Theresia Günther für 1.350 fl. das Anwesen von Johann und Barbara Naber.
Johann Naber hat sich ein neues Haus errichtet.
1869 ziehen Xaver und Therese Stumbaum nach Maisach 75 und nehmen die Grundflächen mit.
Die Hofstelle wird verkauft an Michl und Theres Scheibenbogen von Germerswang.
Scheibenbogen ziehen nach Maisach 5 und nehmen Grundstücke dorthin mit.
1876 wird der Rest des Anwesens für 2.057,14 Mark an Peter Kern verkauft und mit Hausnummer 70 vereinigt.

Das Haus wurde 1875 abgebrochen.