Maisach 70 „Adambauer” heute Hauptstraße 6

Grundherr: Kloster Fürstenfeld, 1/32 Gütl

Das „Wilhelmgütl”, Plannummer 182
Wohnhaus mit Stall und Stadl, dann Hofraum
Plannummer 183 Grasgarten

1807 kauft Hainz Michael von Rottbach das Anwesen.
Hainz wollte den Hausnamen „Adambauer” nicht führen, sondern nannte sich „Wilhelm”. So wusste es 1921 Peter Kern, der diese Auskunft von seiner Schwiegermutter Barbara, geborene Hainz hatte. Diesen Hausnamen führte Familie Hainz bereits in Rottbach.
Hainz Michael oo Schulz Theres
Kinder:
Barbara *02.06.1808
Joseph *07.11.1810
Maria *26.11.1813
Maria *06.12.1816 oo nach Maisach 60

Naber Johann, *10.04.1814 Menzing †07.04.1862
oo 04.07.1842 Hainz Barbara, *02.06.1808 †12.06.1880
Kinder:
Theres *09.11.1843 Hoferbin
Martin *17.07.1845 †28.07.1845
Maria *17.12.1846 oo Ott, Maisach 67
Barbara *02.01.1848 oo 1872 nach Mammendorf
Katharina *15.07.1849 †11.11.1849
Katharina *28.03.1852 †22.03.1853

1867 wird um 5.000 fl. an Peter Kern und Therese Naber übergeben.
Kern Peter von Aich, *12.01.1840 †02.05.1921
oo 26.02.1867 Naber Therese, *09.11.1843 †23.09.1882
Kinder:
Anastasia *16.12.1867 oo nach Velden
Joseph *01.03.1869 Hoferbe
Theresia *27.06.1870 oo 1892 nach Emmering
Katharina *29.10.1871 †04.11.1871
Maria *16.03.1873 trat in ein Kloster in Karlsruhe ein
Rosina *14.01.1875 oo nach Frauenberg
Maria Anna *08.07.1876 oo nach München
Katharina *02.11.1877 †11.12.1877
Creszenz *03.06.1879 oo 1906 in Maisach
Peter *02.04.1881 oo 1910 Dietl, New York

1902 übergeben an Joseph und Marianna Kern.
Kern Joseph, *01.03.1869 †14.11.1958
oo 29.04.1902 Beischer Anna, Bauerntochter von Walleshausen, *28.07.1874 †27.06.1940
Kinder:
Joseph *26.03.1903 †13.05.1903
Maria *26.04.1904 †05.08.1904
Joseph *16.05.1905 †23.06.1905
Johann Ev. *05.07.1906 †11.09.1947
Maria *27.08.1907 oo1933 Lang, München
Joseph *08.11.1908 Hoferbe
Anna *14.12.1910 oo 1933, Heindl, München
Peter *22.12.1912
Georg *28.03.1914 oo 1935 Probst

1876 werden Plannummer 180 und 181 von Michael Scheibenbogen erworben.
1919 brannte das Anwesen bis auf die Grundmauern nieder.
Der Brand entstand in der Holzhütte zwischen Maisach 70 und 71.

Das Anwesen wurde 1979 abgebrochen und durch ein Geschäfts- und Wohnhaus ersetzt.