Maisach 75 ½ heute Bahnhofstraße 9

Das „Sattlerhaus” Plannummer 192
Wohnhaus mit Werkstätte und Hofraum.

1861 neu errichtet auf der Grundfläche, welche Joseph Klotz und Maria Führer für 70 fl. von Nikolaus Schlammerl erworben haben.
1882 wird das Haus von Johann und Katharina Nefzger für 4.175 Mark erworben.
Diese verkaufen 1902 für 5.000 Mark an Franz Greif in München.
1905 wird für 9.200 Mark verkauft an Anton und Catharina Geier.
Diese verkaufen 1905 für 6.700 Mark an Josef Kringsbauer.
Kringsbauer verkauft für 8.500 Mark weiter an Johann und Mathilde Stautner.
1936 wurde das Haus für 7.000 RM verkauft an Zenta Hirsch in Maisach.