Maisach 8 „Großtoni” auch: „Großen” heute: Kirchenstraße 5

Grundherr: Baron Füll von Kammerberg
1/16 Gütl.

Das „Großtonigütl”, Plannummer 17
Wohnhaus mit Stall und Stadl, Wagenremise, Hofraum und Wurzgarten.

1513 verkaufen Sebastian und Anna Schepl einen Teil ihrer Erbschaft an Ambrosen von Freiberg von Kammerberg.
1561 verkaufen Conrad und Catharina Schmölz um 65 fl. rheinische Münzen Haus, Hofstatt und Garten an Wilhelm Auer von Puellach zu Odelzhausen.
1662 kauft Herr Füll von Windach von Sebastian Scheffel das ganz baufällige Anwesen um 40 fl. Es erhält Matthias Bals.

1705 erwirbt Michael Winter das Anwesen, welches er 1749 für 220 fl. an Georg Führer verkauft. Winter bekommt seinen Austrag im „vordern oder Hinterstübl, 6 Pfund Schmalz, 4 Pfund eingelassen und 2 Pfund Butterschmalz, Kraut und Rüben nach Notdurft, die notdürftige Milch”.
Um 1733 heiraten Georg Führer und Anna Mayr.
Dessen Sohn Johann heiratet 1756 eine Catharina, welche 1783 verstirbt. Johann Führer heiratet Monika Plabst.
1801 stirbt Monika Führer und hinterlässt 3 Kinder und den Witwer Johann. Der Witwer Johann heiratet die Witwe Maria Zauser von Geisenhofen.
1816 heiraten Collecta Führer, Tochter des Johann und der Monika Führer, Leonhard Pichler.

1826 heiratet Cajetan Trinkl von Maisach 8 Maria Kandler von Gagers.
1850 werden als Besitzer Joseph und Maria Gistl genannt, welche 1863 das Anwesen für 900 fl. an Xaver Stiller und Theresia Trinkl verkaufen.
1897 erwerben für 10.800 Mark die Eheleute Ignaz Strobl von Eismannsberg und Magdalena Kellerer von Oberbernbach das Anwesen.

1902 tauscht Josef Sedlmayr von Roßbach Maisach 8 gegen Maisach 69. Das Gütl verkauft er für 7.000 Mark an den Gütlerssohn Josef Huber von Babenried.
Huber Josef, *25.05.1873, †07.05.1957
oo 13.05.1902 Plabst Margarethe, Gütlerstochter von Überacker,
*20.06.1874, †19.04.1953
Kinder:
Magdalena *27.09.1903 oo 1928
Fendt, Poigern
Joseph *27.01.1906 oo 1930 Ludwig, Maisach 47
Michael *07.11.1908 vermisst 1944 Italien

1950 wird das Anwesen an Gregor und Barbara Fendt übergeben.

1937 Wohnhausneubau mit Laden.
Die Landwirtschaft wird 1962 aufgegeben.